Verpasse nichts mehr mit unserer Foren App. zum AppStore

Kann nicht schlafen bzw: Gute Nacht Geschichten von Usern für User

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja Kuchen- oder Tortenunfälle, das ist schon so ne Sache für sich. Ich erinnere mich da noch eine meine Kindheit zurück, ist ja schon etwas her,aber an dieses Ereignis werde ich immer wieder erinnert, wenn es um Quarksahnetorten geht.
      ich bin ein typischen DDR-Kind, und jeder, der auch in diesem Teil Deutschlands gelebt hat. weiß das für uns nicht alle Sachen selbstverständlich waren, Dazu kam noch, das wir 9 Geschwister waren, bzw. auch noch sind, (ich bin das Sandwichkind) und wenn es da mal was Besonderes gab, hieß es pünktlich da sein, um auch etwas abzubekommen.
      Meine Mama hatte Geburtstag und wir Kinder hatten für sie als Überraschung eine Quarksahnetorte gebacken, die hatten wir dann in einen Tortenbehälter gepackt und in den Keller gestellt. Damit keiner vorher nascht bzw. unsere Mama die Überraschung nicht vorher findet, wurde der Keller verschlossen. Den Schlüssel verwahrte unser ältester Bruder.
      Punkt 15 Uhr sassen alle 9 Kinder mit meinen Eltern erwartungsvoll um unseren großen Esstisch in der Wohnküche. meine kleine Schwester wurde dazu auserkoren, die Torte aus dem Keller zu holen. Warum gerade sie, weiß ich heute auch nicht mehr, aber bei uns war es grundsätzlich so, das alles immer gerecht verteilt wurde ohne Streit.
      Sie sprang sofort auf und wir hörten sie die Treppe hinuntertappen, wenig später mit flinken Füßen wieder herauf tappen und dann? Bei den letzten Treppenstufen war sie wohl etwas übereifrig, wie hörten nur noch ein Knallen, dann gespenstische Ruhe, wenig später ein lautes Schluchzen. sie war mit der Torte gestolpert, hatte aber geistesgegenwärtig den Tortenbehälter festgehalten.
      Die Torte war zwar noch im Behälter, aber nur noch Mastch. Was solls!!!! Meine Mama hat sich trotzdem gefreut und so räumten wir die Teller wieder in den Schrank und saßen wenig später alle mit einem Löffel bewaffnet um den Tortenbehälter herum und löffelten die "Unfalltorte" eben dort heraus. Geschmeckt hat sie trotzdem und alle waren wieder glücklich. :esstrink2: :esstrink2: :esstrink2: :esstrink2:
    • Hallo zusammen,
      auch bei mir ist es schon eine kleine Ewigkeit her. Ich wollte einen Schlagkuchen backen. Der Teig war fertig und ich schob ihn in den Ofen. Nach einer Weile machte ich die Stäbchenprobe und stellte fest, er braucht noch etwas. Ich stellte also den Gasherd auf kleinste Flamme. Soweit schön und gut. Wir hatten Theaterkarten. Es war also an der Zeit sich fertig zu machen und ins Theater zu gehen. Es war ein schöner Abend, bis ich auf dem Heimweg in der Straßenbahn von einem kalten Schauer übermannt wurde. ;( Um Himmels Willen- mein Kuchen ....


      hail :facepalm: Wohlgemerkt, ich hatte derzeit auch noch einen Wellensittich in der Küche. Die Fahrt wurde zur längsten meines damalig noch jungen Lebens.
      Zu Hause angekommen und .... So einen leckeren Biskuit-Kuchen :xkeksx: hatte ich noch nie gesehen. Er war goldgelb mit einem noch hellen Kern. Und mein Wellensittich war lustig und zufrieden wie immer.
      Liebe Grüße HeiLa
      :schaukel1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeiLa54 () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler statt " a" -"ä" geschrieben und noch mehr entdeckt, sorry

    • .... hmmmm ... na gut ich versuchs mal...

      Der alleralleraller erste Kuchen meines Lebens :backen:
      meine Mama hatte Geburtstag und ich , Schlüsselkind das ich war, mehr oder weniger allein zu Haus..... weiß gar nicht mehr wie alt ich war, so irgendwas um die 12 .. denke ich :denk4:
      Also gut, Gebuuuurtstag ... was machst??? Frühstück ans Bett bringen hatte ich mir schwer verkniffen, meine Mama war eine Schnarchnase und die Begeisterung hielt sich in Grenzen wenn ich um 6:00 mit meinem Tablett anbalanciert kam. Dann die Idee :idee1: Kuchen ! Essen wir alle gern !
      Äh ja .... sieht immer ganz einfach aus .... aber wie genau? Tante angerufen , :smtele1: die hat mir dann ein Rezept für einen Barbara-Kuchen aufgezählt. Ich also losgelegt und das Dingen stolz wie Oskar in den Ofen geschoben. Oh je wie sah denn die Küche aus??? :spiel8: Na das musste saubergemacht werden, sonst wars das mit der Freude. Mutti ist müde wenn sie heim kommt :wisch: alles wieder blitzblank geputzt. Kuchen fertig, pling-plang, die Türglocke .....

      Riesen Trara, mit drücken und juchzen und allem drum und dran, wie es sich zum Geburtstag gehört. ich wibbelte nur so von einem Fuß auf den anderen und durfte immer noch nicht loslegen, die Geschenke nahmen kein Ende ! Menno waren da noch ein paar Kinder zugekommen? EEEEndlich, ich alle stolz zum Esstisch geführt, meinen Kuchen durfte ich selbst anschneiden und jeder bekam was. Mein Papa freute und lobte mich, dann der erste Bissen .... die Gesichter verzogen sich ....es knirschte und alle kauten und kauten und kauten ....

      ich hatte das Backpulver vergessen :/ er war hart wie Stein !

      Nur mein Papa, der kein Mann der großen Worte war, aß tapfer weiter und erzählte ununterbrochen wie gut es ihm doch schmeckt und wenn ich beim nächsten mal das Backpulver hinein tu, dann ist er auch weich ... aber er schmeckt sooo gut Kind, gib mir noch ein Stück. War ich vorher den Tränen nahe, da war für mich die Welt wieder in Ordnung.
      Liebe geht halt durch den Magen :weinen1:
      lg Sansi :draussen2:

      :regenbogen: LEBEN und LEBEN lassen :party-dancers:
    • Hey,

      dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

      Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


      Jetzt anmelden!