Zeigt her euere Fellnasen ( und andere Lieblinge) ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :morgenschild: , auch wir haben eine Fellnase zu Hause. Sie heißt Borsti, der Name entstand, weil sie so ein borstliges Fell hatte, als wir sie das erste Mal sahen. Wir haben sie aus einer total verwahrlosten Wohnung geholt, in der sie mit weiteren 4 Katzen hauste. Die Familie, die dort wohnte, nutze die Wohnung als eine Zuchtstation für Katzen, die verkaufte sie dann übers Internet. So sind wir darauf aufmerksam geworden und verliebten uns sofort in die kleine, damals 14 Wochen alte Miez. In diesem Jahr wird sie 8, ist eine total anhänglicheund liebe Katze, die wir nicht mehr missen möchten.

    • Ohhhh, ich liebe Katzen...., Hunde sind auch toll, aber Katzen liebe ich.....

      Mein "Schlamperle" war so ne tolle Katze, dass ich mir nie mehr eine hertun würde....., das wäre absolut unfair gegenüber der neuen, da ich sie immer mit ihr verleichen würde.....
      Pfiat Eich
      Pondi :winki3:
      "it gschimpft isch globat gnua". :schneeballschlacht:
    • Ihr habt ja alle süsse Fellnasen. Und so viele schöne und auch traurige Geschichten... die aber einfach zum Leben dazugehören. Der Schmerz bei einem Verlust wäre für mich so unvorstellbar, dass ich daher keine eigenen Tiere habe. Jedoch habe ich seit genau einem Jahr ein Stuttgarter Zwillings-Katerpaar als Dauergast bei mir. Und das finde ich soooo mega schön.

      Im Februar saß erst einer vor meiner Tür, es war bitterkalt und er hat so gemauzt. 9 Monate alt ungefähr, total klein und mager noch. Ich kam gerade von der Arbeit, und der Kater rannte sofort ins Haus rein, als ich die Tür aufschloss und ich gab ihm zu fressen, was er regelrecht "inhaliert" hat. Die Tür ließ ich einen Spalt offen, damit er weiß, er kann auch wieder raus. Als ich mich kurz zum Geschirrspüler umdrehte, um den auszuräumen, und mich wieder zum Kater umdrehte, sass plötzlich noch einer da! Wie ein Spiegelbild! Absolut Identisch, sogar das Tatoo in den Ohren! 8| Ich musste kurz überlegen, ob ich getrunken hatte... Nachmittags um 17 Uhr... Doppelbilder... :lachen7:

      Ich kannte die Kater nicht, fragte überall in der Nachbarschaft rum... Teure Rassekatze... Keiner kannte sie. Später klärte sich alles auf. Wir wohnen sehr idyllisch im Brandenburgischen, in unserer Nachbarschaft haben sich Stuttgarter ein Grundstück gekauft und leben temporär dort, insbesondere im Sommer. Sie haben die jungen Kater mit ihrem Bewegungsdrang Anfang Februar von Stuttgart in unserer Idylle gebracht, und waren dann aber in dieser einen Februarwoche verreist. Für die Katzen wurde von einem Bekannten Futter hingestellt, aber irgendwas stimmte mit der Katzenklappe nicht, und sie kamen nicht rein...

      Die beiden Kater (wahrscheinlich liegt es an der Rasse) sind echt was ganz besonderes, unglaublich "mitteilungsbedürftig" und sowas von zutraulich und anhänglich, extremer Bewegungsdrang, eben wie echte Leoparden, daher geht eine Haltung nur als Freigänger, und wir alle in der Nachbarschaft kennen sie jetzt und lieben und schmusen mit denen. Keiner sperrt sie ein, und überall fühlen sie sich zu Hause. Im Sommer haben sie die Badegäste am See unterhalten. Die Eigentümerin hat sogar Schilder am Badestrand aufgehängt und um Verständnis gebeten, dass die beiden gern am Betteln sind, man ihnen aber nichts geben soll, dass sie sehr mitteilungsbedürftig und zutraulich sind, aber ein liebevolles zu Hause haben und genug Futter bekommen, gechipt und tätowiert sind, und bitte nicht "mitgenommen werden" dürfen!

      Solche wunderschönen und lieben Kater habe ich noch nicht erlebt. Die Sonne geht auf, wenn die beiden sich bei mir blicken lassen. Sie fühlen sich soooo sauwohl bei uns und in unserer ruhigen idyllischen Gegend. Weihnachten waren sie wieder bei uns, weil die Nachbarn zur Verwandtschaft gefahren sind... Da musste ich mal wieder ein paar Bilder machen...
      Bilder
      • image.jpg

        1,47 MB, 2.448×3.264, 45 mal angesehen
      • image.jpg

        1,25 MB, 3.264×2.448, 42 mal angesehen
      • image.jpg

        1,61 MB, 1.982×2.218, 47 mal angesehen
      • image.jpg

        1,45 MB, 2.448×3.264, 40 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ydi ()

    • @Pondi da muss ich dir recht geben. Ich sag auch immer wieder, das nach unserer Stella nicht noch ein Hund kommen wird. Denn man gewöhnt sich mit der Zeit so an Macken und lietzen der Tiere, das man sie vermutlich bei einem neuen vergebens suchen würde. Und wie du schon meintest, man würde das neue Tier immerwieder mit dessen Vorgänger vergleichen und verbinden wollen...
      vain .-*Golden-Friends*-. vain
    • Pondi schrieb:


      das wäre absolut unfair gegenüber der neuen, da ich sie immer mit ihr verleichen würde.....

      Glaub mir, dem ist nicht so. ;) Nachdem unser Flöchen gestorben ist, wollten wir keine zweite Katze dazu nehmen, weil Flöchen halt einmalig war und Lucky so richtig aufgeblüht ist. Flo war wohl eine kleine Tyrannin. Dann kam Püppi.. und die war sooo niedlich, und so anders als Flo und doch haben wir so oft gesagt: "Als ob von Flo wieder etwas zurück ist.." Ich könnte ohne Katze nicht mehr leben, und ich will es auch nicht. Denn jede Katze ist einzigartig und schleicht sich in dein Herz und findet ihren Platz, neben der "alten" Katze.
      Püppi und Lucky vertragen sich super, denn endlich hat Lucky jemanden zum Spielen (das mochte Flo gar nicht gern), jemand der sie putzt ohne dann gleich die Rechts-Links-Kombination folgen zu lassen.. Es ist echt schön zu sehen wie die beiden zusammen spielen usw.

      Ydi schrieb:


      Teure Rassekatze...
      Ja, eindeutig Rasse, und sicher nicht "billig". Finde ich mutig die so lang allein zu lassen, oder unbewacht an der Badestelle rumlaufen zu lassen.. =O Ich hätte keine ruhige Minute. Da muss ja nur mal ein Katzenhasser oder einer bei sein der den Wert der Katzen erkennt.. :/ X/ Ich werd ja schon unruhig wenn Lucky mal zum Nachbarn stromert.. Bin eine "Übermutti" was das angeht :D
      Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? :daumen:

      Für ein Kleidungsstück, mit dem so viele Leute auf dem Sofa sitzen und Chips essen, hat die Jogginghose einen recht ungewönlichen Namen..
    • @Faule Socke
      Ja, am Anfang war die Angst groß, dass die gegenüber Fremden so extrem zutraulichen und hübschen Kater irgendwer mitnimmt... Gerade im Sommer, wo viele Fremde unseren Strand bevölkern. Jetzt im Winter geht es, unser Dorf ist wie ausgestorben, und jeder hier kennt die beiden... Da passiert nichts. Aber der nächste Sommer kommt... und auch die Sorge. Aber man kann die beide nicht einsperren! Die sprinten mit 80 km/h und lang gezogenen Schwanz wie Mini-Leoparden über die Wiesen, sprinten die Bäume hoch... Wahnsinn. Die brauchen das, um glücklich zu sein. Und uns bleibt nur die Hoffnung, dass alles gut geht... Meine Kinder haben sie auch so sehr ins Herz geschlossen, das wäre furchtbar, wenn sie eines Tages einfach weg sind.
    • Noch ein paar "Fellnasen" von uns.. :love: Wir haben noch mehr, aber das würd den Rahmen sprengen. :D











      Ich wollte sie für Phobiker verstecken, aber das geht leider nicht.. :|
      Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? :daumen:

      Für ein Kleidungsstück, mit dem so viele Leute auf dem Sofa sitzen und Chips essen, hat die Jogginghose einen recht ungewönlichen Namen..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Faule Socke ()

    • Ein "paar" Nummern kleiner lasse ich sowas in der Gattung "Hauswinkelspinne" sogar frei herumlaufen und an versteckten Ecken ihren Lebenszyklen nachgehen.

      Auf das Bett geht es aber nur tagsüber und mit rasierten Beinen. rofl
    • Hey,

      dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

      Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


      Jetzt anmelden!