7 Zwerge allein auf der Farm, ein unsagbar trauriges Märchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 7 Zwerge allein auf der Farm, ein unsagbar trauriges Märchen

      Es war einmal auf einer Farm über sieben Bergen, da lebten sieben Zwerge.


      Und tragischerweise fragten sie nicht „wer hat von meinem Tellerchen gegessen.....“ nein, sie bliesen Trübsal.
      Die Anglerzwerge fragten sich was sie mit ihren Fischen tun sollen, war doch am Abend keiner da der ein schmackhaftes Essen daraus zaubern würde.
      Der Weihnachtszwerg war ganz bekümmert, dass er zwei seiner kostbaren Zuckerstangen fü eine Schaukel geopfert hatte auf der nun keiner schaukelte.
      Der Blumenzwerg hatte niemanden den er damit beschenken konnte.
      Die Malerzwergin kleckste den ganzen Tag am Häuschen herum und war abends schmutzig, wo sie doch niemand zum Hände waschen schickte.
      Für die Polizeizwergin fand keiner tröstende Worte wenn sie abends müde heimkam, damit sie die vielen Beschimpfungen der Strafzettelempfänger vergessen konnte.
      Und der Schifahrerzwerg dachte sogar daran sich in die Fluten zu stürzen und Wasserschi auszuprobieren, weil ihn niemand darüber aufkläre dass der Schnee ja noch kommen würde.

      Sie alle fragten sich wann denn nun endlich das Schneewittchen bei Ihnen einziehen würde. Gut, sie hatten sich notgedrungenermaßen im Knusperhäuschen der Hexe eingemietet, aber darüber könnte man doch großzügigerweise hinwegsehen (wozu hat man den Nachbarn). Sie hatten sogar daran gedacht die neuerstandene Apfelkiste zu verstecken, da sie Gerüchte gehört hatten, dass die Schönheit diesbezüglich sensibel sei und ein Apfeltrauma hätte.

      Allein, es half alles nichts......und wenn sie nicht gestorben sind leben sie heute noch......leider ohne ihr Schneewittchen.

      Wie gesagt, ein unendlich trauriges Märchen, das euch hoffentlich zum Schmunzeln gebracht hat.
      Bonnie ohne Clyde ist wie ein Garten ohne :blumenstrauss: .
    • Sooo eine schöne traurige Geschichte. :heul:

      Auch Frau Wicht hatte von den einsamen Zwergen und ihrem sehr freudlosen tristen Leben gehört.
      Sie dachte so bei sich: 'Ich würde so gerne mit den frisch gefangenen Fischen der Anglerzwerge ein leckeres Abendessen für alle zubereiten. Den Tisch könnte ich mit einem schönen großen Blumenstrauß schmücken. Dann würden wir alle mit frisch gewaschenen Händen am Tisch zusammen sitzen, uns das leckere Essen schmecken lassen und uns nebenbei die Ereignisse des Tages erzählen. Nach getaner Hausarbeit würde ich dann zum Ausklang des Tages auf dieser wunderschönen Schaukel schaukeln. Und bald kommt der erste Schnee, dann könnten wir eine wunderbare Skipiste für den Skifahrerzwerg bauen.'

      Nein, so kann und darf dieses Märchen nicht enden!

      Nur wie konnte sie helfen?
      Da kam ihr eine Idee!
      Sie nahm allen Mut zusammen und bewarb sich um eine Stelle als Schneewittchen.



      Hat irgend jemand eine Idee, wie es weiterging? Hat sie die Stelle bekommen?
      Jon :baelle: glie :sport23: ren :sport25:
    • Die Zwerge studierten das Bewerbungsschreiben von Frau Wicht ganz genau. Es gefiel ihnen. Es war so viel Herzlichkeit und Wärme darin zu fühlen. Also luden sie Zwerge Frau Wicht zu einem persönlichen Gespräch ein um sie besser kennenzulernen. Frau Wicht war ganz aufgeregt und backte die ganze Nacht Frikadellen und Guiches für die 7 Zwerge um sie von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Am nächsten Tag klopfte sie an der Tür des Hexenhäuschen. Die Tür öffnete sich und die 7 kleinen Männlein drängten sich davor um alle einen Blick auf den Besucher zu erhaschen. "Das ist nicht Schneewittchen", rief der eine und "Sie sieht ja eher aus wie unsere Mutter", kam es von dem anderen. "Nun seid doch mal ruhig", sagte der Äleste und Besonnenste von Ihnen, "wo sind denn nur eure Manieren abgeblieben? Kommt doch bitte herein, gute Frau, und bitte vergebt meinen Brüdern, sie sind noch jung und ungestüm." Frau Wicht lächelte nachsichtig, doch noch bevor sie hereintreten konnte, rief der kleinste und neugierste Zwerg, in der einen Hand eine Frikadelle in der anderen eine Guiche, die er sich aus dem Korb gemopst hatte, aus. "Scheiß egal, wer oder was sie ist, sie macht die besten Bulletten und Guiches, die ich je gegessen habe. Ich habe den Lebkuchen und den Süßkram hier so satt, sie muss einfach bei uns bleiben."
      So kam es, nachdem Frau Wicht ihre Speisen verteilt hatte, hatte sie jeden einzelnen Zwerg auf ihrer Seite und sie bekam die Stelle als Schneewittchen.Und von da an lebten sie alle miteinander glücklich bis an ihr Lebensende.
      Es geht nicht darum dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben. :regenbogen:
    • Genial ihr zwei. hail

      ....und weil ich es nicht lassen kann, hier die Sicht von Frau Wicht:

      „Soso die Zwerge sind einsam und haben eine Annonce im Grimm‘schen Morgenkurier aufgegeben“ dachte Frau Wicht. „Was steht denn da in der Stellenbeschreibung: weiß wie Schnee......können sie haben, ich wollte mir eh schon seit Tagen eine frische Schürze umbinden, rot wie Blut.....“, sie linste kurz auf ihr Zipfelmützcheb hinauf, „passt, geht als rot durch, schwarz wie Ebenholz......“hm, da haben wir’s, was mache ich da bloß?“
      Kurz spielte sie mit dem Gedanken die geplanten Frikadellen (die ja eigentlich faschierte Laibchen heißen) anbrennen zu lassen aber brachte es dann doch nicht übers Herz ihre Koch- und Backehre anzuschwärzen. „Ha, ich hab’s! Die Zwerge leben doch schon seit jeher hinter den Bergen einsam auf der Farm, woher sollen sie wissen wie schwarz aussieht, ich behaupte einfach meine Haare sind schwarz. Wäre ja nicht das erste mal dass eine schöne Frau Männern etwas einredet.
      Eigentlich komme ich der Stellenbeschreibung ziemlich nahe, sie suchen ein Schneewittchen und mit mir bekommen sie ein Schneewichtchen.“

      .......sprachs und machte sich an die Arbeit. Wie es weiterging hat euch ja schon Krini erzählt.
      Bonnie ohne Clyde ist wie ein Garten ohne :blumenstrauss: .
    • Hey,

      dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

      Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


      Jetzt anmelden!